skenitde

Drucken

CHEFUB Kreative hocheindrucksvolle und effektive Nutzung von Biomassen

Projekt:
LIFE+ 2008
Realisierung: Januar 2010 – Dezember 2012
Leitung:
BIOMASA, Vereinigung der Rechtspersonen

bestProject

 


Das Hauptziel des Projektes:

Das Hauptziel des Projektes ist die Produktion und Einführung innovativer Elemente bei der Verarbeitung von Biomasse und der Erzeugung von Wärme.

BIOMASA möchte mit diesem Projekt neue Möglichkeiten zur verbesserten Lieferung und Verarbeitung von Spänen vorstellen, die das Eingangsmaterial bei der Produktion von Pellets sind. BIOMASA betreibt 42 Kessel auf dem Gebiet der nordwestlichen Slowakei. Der wesentliche Schritt zum effektiven Ablauf der Kessel ist die Nutzung von qualitativen Pellets. Mit qualitativem Brennmaterial erhöhen sich die Leistungsfähigkeit und die Betriebsdauer der Kessel, wie auch der Gesamtbetrieb. Das Ziel von BIOMASA ist es auch, die Betriebskosten mit qualitativem Informationssystem, mit der Verbindung zum Internet und weiteren Anlagen zu senken, die den Ablauf der Kessel auswerten werden.

Ein weiteres Ziel des Projektes ist die Ausarbeitung und Einführung eines kreativen Programmes zur Finanzierung der Kessel bis 50 kW hauptsächlich in öffentlichen Gebäuden. Dieses Programm wird die Möglichkeit für eine Finanzierung zur Rekonstruktion der Kessel für die Verbrennung von Biomasse lösen, als Ersatz für fossiles Heizmaterial für die Endnutzer.

Die aufgeführten kreativen Ziele stellen innovative Elemente zur Nutzung von Biomasse vor, deren Präsentation das erbaute Informationszentrum sicherstellt. Der Arbeitsinhalt des Informationszentrums werden die informativ - diseminativen Aktivitäten sein, dessen Fundament es sein wird, Wanderausstellungen zu realisieren, wo direkt vor Ort für potenzielle Interessenten, wie auch für das Fachpublikum in einem transportablen Präsentationsstand aktiv die Verbrennung von Biomasse vorgeführt wird. Der transportable Präsentationsstand wird im Präsentationswagen angebracht. Die Funktion des Wagens wird sein, die Interessenten über die Beheizung mit Pellets präziser zu überzeugen, dass sie ein genaueres Bild von der Praxis haben, was alles die Nutzung erneuerter Energiequellen anbietet. Die Ausrichtung des Wagens wird es sein, die Geräte zu präsentieren, die das Reduzieren der Emissionen CO2 nachweisen und ihre Präsentation ist das Fundament des Projektes, dass sich Laien und Fachpublikum real davon überzeugen, dass das Beheizen auch auf andere Art möglich ist, nicht nur Erdgas oder anderen nicht geeigneten Heizungsanlagen für die Umwelt.

Organisiert werden eine ganze Reihe von Seminaren, Technikerschulungen, zwei Jahreskonferenzen und mehrere herausgegebene Werbematerialien.